Eine Altstadtbegehung der Trave-Insel mit 1000 Jahren Stadtgeschichte.

Lübeck – vom slawischen Lubice – die Liebliche abgeleitet – einst die erste deutsche Siedlung im Ostseeraum, dann für Jahrhunderte die Perle und das Kaufhaus der Hanse –mit ihrer wunderschönen Altstadt lockt diese Stadt Jahr für Jahr viele Tausend Besucher.

Luebecker_Rathaus

Zu recht, denn wer die Altstadt von Lübeck durchstreift, dieses Zentrum der mittelalterlichen Großstadt, für den wird ein solcher Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Das Ensemble aus alten Gassen und edlen Kaufmannshäusern, aus schönen Kirchenbauten und einer lebendigen Geschichte, ist so vielfältig und schön, dass die UNESCO Lübeck schon vor einigen Jahren zum Weltkulturerbe ernannt hat.

Für reichlich Abwechslung ist jedenfalls gesorgt, wenn wir diese Altstadt vom Holstentor – dem Wahrzeichen der alten Hansestadt – bis zum anderen Ende, dem Burgtor, durchstreifen. Edle norddeutsche Backsteingotik, Bauten der Renaissance, alte Salzspeicher, die Schönheiten der St. Petri-Kirche, die originalen Gruben (Gassen) im Stadtquartier Kolk – überall gibt es viel zu sehen und zu bestaunen.

Vom Kolk aus streift unser Blick dann in östliche Richtung zum Lübecker Dom. Westwärts – durch „Schüsselbuden“ – sehen wir St. Marien. Es ist die weltweit größte Backsteinkirche, die uns gleich zwei der sieben Türme der berühmten Lübecker Stadtsilhouette bietet.

Vis à vis geht es nun zum Marktplatz und zum Rathaus. Im Mittelalter galt letzteres für viele weitere Hansestädte als Vorbild. Es folgt das Cafe Niederegger mit seinem schönen Marzipanmuseum, bevor wir uns dann auf die Spuren der Buddenbrooks begeben – und so – ganz nebenbei – auch noch ein bisschen Weltliteratur schnuppern.

Weitere Stationen unseres Bummels durch die Lübecker Altstadt sind das Günter-Grass- und das Willy-Brandt-Haus, das Behn- oder Dräger-Haus (es gilt als Galerie des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne), das bereits 1286 errichtete Heiligen-Geist-Hospital und schließlich dann das Burgtor.

Lübeck hat viele schöne Lokale. Zur Rast lädt uns beispielsweise die Schiffergesellschaft ein. Die wohl klassischte Kneipe der Welt, die bereits 1535 durch Lübecker Kapitäne erworben wurde. Reichhaltig ist aber auch die Speisekarte im Schabbelhaus kurz vor der Untertrave. Hier sehen wir zudem wie wohlhabende Kaufleute in wilhelminischer Zeit einst lebten.

Angebotsnummer: 9303

Termine: Diese Führung durch die Lübecker Altstadt bieten wir bis auf Weiteres nur im Rahmen von Gruppenbuchungen auf Anfrage an. Für Gruppen organisieren wir dafür dann auch die Anfahrt. Entweder im modernen Reisebus oder mit Hilfe des öffentlichen Nahverkehrs.

Ist es gewünscht, kann ein Ausflug nach Lübeck auch mit einem Besuch des Lübecker Marzipan-Speichers kombiniert werden. Denn dies ist ein guter Ort, wo diese, mit Lübeck so vielfältig verbundene Süß-Ware, nicht nur günstig erworben, sondern auch bewundert oder genüsslich verzerrt werden kann.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn Sie für Ihre Gruppe Interesse an einem Ausflug in die Lübecker Altstadt haben, dann stellen Sie bitte mit Hilfe unseres Anfrageformulars eine entsprechende Anfrage. In kürzester Zeit erhalten Sie dafür dann von uns ein entsprechendes Angebot.

Lübeck-Travemünde

Travemünde liegt etwa 20 Kilometer vom Lübecker Zentrum entfernt. Direkt an der Ostsee. Schon 1187 gegründet, war diese alte Fischer- und Lotsensiedlung für den Seeverkehr Lübecks stets von erheblicher Bedeutung.

Doch schon 1802 bekam Travemünde den Titel eines „Seebades“ zugesprochen. Ein Bad mit maritimen Ostseeflair, einer schönen breiten Strandpromenade und dem Reiz und der Atmosphäre eines regen Hafens.

luebeck-Travemuende_altstadt

Mit der Viermastbark „Passat“ liegt in Travemünde auch eines der schönsten deutschen Segelschiffe. Kostengünstig kann das Schiff bei Ihrem Besuch in Travemünde besichtigt werden. Vom Eldorado der Strandpiraten zum Rückzugsort der Uferschwalben – so erleben Sie indes das ganz in der Nähe gelegene Steilufer, das mit seinen bizarr geformten Abhängen zu ausgedehnten Spaziergängen einlädt.

Travemuende-LeuchtturmSie möchten Travemünde erleben? Kombiniert mit einem Ausflug nach Lübeck – etwa zum Ausklang eines schönen Tages – oder auch nur für sich, mit Hamburg News ist dies jederzeit möglich. Konkretisieren Sie bitte dafür Ihren Wunsch im Rahmen unseres Anfrageformulars. Wir reagieren dann mit einem entsprechenden Angebot.

Denn nicht nur für Lübeck, auch für Travemünde, sind wir uns sicher, dass ein Rundgang zwischen dem Casino, dem ältesten Leuchtturm Deutschlands, und dann dem „Priwall“, jede Besucherin und jeden Besucher nachhaltig beeindrucken wird.
 

 
 
 

holstentor in luebeck